White Wedding

Barfuß am Strand von Hawai, eine Girlande auf der sonnengebräunten Haut, pinkfarbener Gloss und ein Ewigkeits-Mantra? Bei diesem Gedanken gerate ich gewiss nicht in Verzückung, obwohl ich zutiefst romantisch bin und Hölderlins Gedicht „An die Liebe“ mir die Tränen in die Augen treibt. Mein inneres Hochzeitsbild ist jedoch eher von „Frühstück bei Tiffany“, „Dracula“, „Belle de Jour“, „Kill Bill“ und einer punkigen Prise „White Wedding“ geprägt. Amerikanische Fast Food-Romantik und Billigspitzen-Staffagen sind in meiner Hochzeits-Märchenwelt genauso verpönt wie Bräunungsstreifen und perlenbestickte Schühchen mit Kitten-Heels.

Nun aber schön der Reihe nach! Hier also

meine Top 5-Hochzeitszutaten:

1. Frühstück bei Tiffany

Audrey-Holly ist natürlich meine Stilikone schlechthin. Zu meinem Abi-Abschlussball habe ich mir von der Dorfschneiderin Holly Golightlys Givenchy-Kleid nähen lassen. Mit weißen Handschuhen, Perlenkette und spitzen Schuhen nahm ich unter den verdutzten Augen des Direktors und taftgewandeter Puffärmel-Trägerinnen mein Zeugnis entgegen. Am liebsten hätte ich natürlich noch eine Schlafmaske getragen. Vielleicht rührt daher meine Liebe zu Blindfolds? Hemmungslos zu weinen beginne ich jedenfalls immer noch, wenn Holly durch den Regen irrt, die streunende Katze endlich findet und selbst von ihrem Geliebten (ein Toyboy-Schrifsteller), nachdem Doc sie freigegeben hat, aus ihrem NY-It-Girl-Dasein gerettet wird.

2. Dracula

Jungfräulich auf dem dunklen Altar der Triebe geopfert und von Christopher Lee oder noch besser Klaus Kinski als Nosferatu ausgesaugt zu werden, ist ja wohl der schönste kleine Tod, den man sich vorstellen kann. Und natürlich ist die Haut des genießenden Opfers schneeweiß, das Haar pechschwarz und die Lippen blutrot.

3. Belle de Jour

Catherines Rücken kann auf jeden Fall entzücken, vor allem wenn er von hauchzartem Seidenmousseline verhüllt wird. Im Traum ist Sévérine eine schwarze Braut, deren Haupt ein Kranz aus unschuldigen weißen Blüten ziert. In einem mit weißem Satin ausgelegten Sarg wird sie einem Kunden dargeboten, dem sie ihre marmorne Schönheit opfert.

4. Kill Bill

Uma darf in dieser Riege natürlich nicht fehlen. Bang, Bang, he shot me down! Der blutige Hochzeitstag, Uma im Brautkleid und blanken Füßen inmitten der niedergestreckten Hochzeitsgäste und ihrem toten Bräutigam. Sie verwandelt sich in eine Killerbraut und tauscht das Kleid gegen einen gelb-schwarzen Catsuit.

5. White Wedding

Das Brautkleid würde ich der weißblonden Zwangsbraut natürlich am liebsten vom Leibe reißen. Billy Idols Kitschversion des Punk ist auch nicht mein Fall. Der Gedanke, zu meinem Glück gezwungen zu werden, reizt mich jedoch. Der Widerspenstigen Zähmung! Billy geht sogar so weit, dass er die Erwählte auf einer Liege fixiert und mit Äther betäuben will. Vor dem Altar streift er ihr den Ring über den blutenden Finger. Schließlich sitzt sie von einem feinen Gespinst überzogen hinter dem tanzenden Billy. Ein Anklang an die unglückliche Miss Havisham aus Dickens großartigen „Great Expectations“.

Wie soll nun diese cinephile Märchenbraut aussehen?

Für die luxuriöse dunkle Erotik meiner Top 5 gezähmten Widerspenstigen kommt nur die englische Luxus-Lingeriemarke„Bordelle“ in Frage. Kein Kleid, nur Dessous und ein Schleier! Ich entscheide mich für die cremefarbene Bettie-Culotte, die von Bordelle speziell für den Pariser Online-Shop misencage hergestellt wurde. Das Höschen aus feinem Mesh-Gewebe umfasst die Taille mit einem Bund aus Satinbändchen und wird mit Häkchen auf der Rückseite geschlossen. Das verleiht ein herrliches Gefühl der Unzugänglichkeit und lenkt das Augenmerk auf meine Schokoladenseite. Florence von misencage, die selbst fantastische Dessous kreiert, empfiehlt mir den seinen Namen zu Recht tragenden BH Justine. Der BH hüllt die Brust in cremefarbene Seide und formt sie perfekt. Die typischen Bordelle-Details, 18 Karat-Vergoldung der Metallschließen und kreuzförmig zusammenlaufende Rückenträger lassen mich in Luxus schwelgen und erregende Erinnerungen an Bondage aufkeimen. Ich fühle mich ein bisschen wie ein NY-Edel-Escort und Sévérine in züchtigen Dessous auf weißen Laken zugleich. Wenn jetzt noch Dracula seine spitzen Zähne in meinen Alabasterleib bohrt und Billy mich entführt, bin ich beglückt. Sollte ein Ex-Lover die Zeremonie zerstören, schwinge ich mich eben zum Racheengel auf! Das passende Outfit finde ich bei misencage bestimmt.

Get the Look: Mise en Cage

Pin on PinterestShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Rubriken

Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*